tz gudrun

WTV - Wiener Mannschaftsmeisterschaft 
Termine und die Tabellen 2017

Klicke auf die Mannschaftsnamen um weitere Informationen insbesondere die Spieltermine zu bekommen!

 

Mannschaft Altersbereich MannschaftsführerIn Gruppe
Herren 1 Allg. Klasse Kurdali Denis Herren Klasse 2 D
Herren 2 Allg. Klasse Höbarth Andreas Herren Klasse 5 B
Herren 35 1 Senioren Kurdali Denis Herren 35 Klasse 1 A
Herren 45 1 Senioren Freund Martin Herren 45 Klasse 1 A
Herren 45 2 Senioren Spatz Karl Herren 45 Klasse 2 C
Herren 55 1 Senioren Hecht Helmut Herren 55 Landesliga B 2B
Herren 55 2 Senioren Weisenberg Thomas Herren 55 Klasse 1 A
Damen 1 Allg. Klasse Appel Elfriede Damen Klasse 1 C
Damen 2 Allg. Klasse Weisenberg Nina Damen Klasse 3


Weitere Infos auf der SZ-Gudrun-WTV-Seite (Spielerliste etc.)



Bericht: Die 2. Mannschaft schafft den Klassenerhalt 2015

Es ist vollbracht! Die zweite Herrenmannschaft des SZ Gudrun hat den Klassenerhalt im letzten Spiel geschafft. Der Gegner: Die starkaufgestellte Mannschaft La Ville 1. Das direkte Duell um den rettenden 4ten Platz war nichts für schwache Nerven. Jeweils ein Spieler jeder Mannschaft musste verletzt bzw. aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Nach den Singles noch 2:4 zurück, konnte die Mannschaft mit einer taktischen Glanzleistung und vollem Einsatz alle 3 Doppel gewinnen und den knappen aber hochverdienten 5:4 Sieg nach Hause spielen.
Dass die heurige Saison erfolgreich abgeschlossen werden konnte, zeigt auch der Umstand, dass einige Spieler sich bezüglich ihres ITN-Rankings in Richtung erste Mannschaft entwickelten und weitere zum Stamm der zweiten Mannschaft dazu stoßen konnten. Mit dieser qualitativen Entwicklung stehen natürlich auch Überlegungen zur Nennung einer dritten Mannschaft für die Wiener Mannschaftsmeisterschaft 2016 verstärkt im Raum.
(Thomas Weisenberg, 12. September 2015)


Bericht: Die letzten WTV-Begegnungen 2014

Freud und Leid lagen am Samstag den 20. September 2014, der der letzte Spieltag der Wiener Mannschaftsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse für den SZ Gudrun war, wieder eng beisammen. Die Damen mussten sich gegen einen Gegner (TC Donaufeld), der noch um den Aufstieg in die Landesliga kämpfte, geschlagen geben und erreichten insgesamt den vorletzten Tabellenrang. Spielerausfälle und das Fehlen des notwendigen Quäntchen Glücks in entscheidenden Partien verhinderten den Klassenerhalt. In Anbetracht des Könnens und der Leidenschaft unserer Tennisdamen ist der Wiederaufstieg im nächsten Jahr natürlich das erklärte Ziel.

Die 2te Herrenmannschaft behielt im letzten Spiel (Gegner Alt-Erlaaer TC) mit 8:1 die Oberhand, beschenkte sich mit dem Aufstieg in die 4te Klasse und taten es damit ihren Kollegen aus der „Ersten“, die ebenfalls das „Upgrade“ erreichten, gleich. Laut dem stellvertretenden Mannschaftsführer Michael Leitgeb war es vor allem die Mischung aus taktischer Disziplin, gepaart mit unübersehbarem Spielwitz, der die Saison so positiv verlaufen ließ. Ergänzend meinte Kurt Fiebinger, Routinier und Urgestein des SZ Gudrun, dass auch das äußerst intakte Mannschaftsgefüge zu erwähnen ist, welches er als Spieler auf dem Platz als absoluten „Wohlfühlfaktor“ wahrnimmt und zur zusätzlichen Motivation beiträgt. In Hinblick auf das nächste Jahr soll eine Umstellung auf Profibetrieb noch kein Thema sein, vielmehr soll der Spaßfaktor weiter dominieren.
(Thomas Weisenberg)